Philipp

Philipp Schröder ist Aktien- und Futures-Trader und handelt in kurz- bis mittelfristigen Zeithorizonten. Seine täglichen Handelserfahrungen und Expertise gibt der Buchautorautor und Geschäftsführer von nextleveltrader.de in diversen Online- und Printmedien preis. Er arbeitet zudem als Tradingcoach und ist Referent auf renommierten Trading-Events wie der INVEST oder World of Trading. Sein Schwerpunkt liegt auf dem Handel von Futures und US-Aktien, die an der NASDAQ und der NYSE gehandelt werden. Sein Handelsstil beruht vornehmlich auf dem komplementären Einsatz von Orderflow-Analyse und technisch-marktdynamischen Ansätzen. 2010 erschien sein Buch „Daytrading: schnell, schneller, Scalping“.

Marc

Marc ist vom Unternehmer zum privaten Teilzeit-Trader gewechselt und handelt an der Börse mit Aktien seit 1991. Noch während seines Mathematik-Studiums gründete er ein EDV-Unternehmen zum Lebenserhalt und wandte sich ab 1998 dem Margin-Handel teilzeit zu und noch im gleichen Jahr wurden die ersten Forex Trades durchgeführt. Seit der rasanten Einführung der „modernen Handelsplattformen“ (ab ca. 2002), widmet er sich ausschliesslich dem Intraday-Handel mit dem Schwerpunkt auf mathematischen Konzepten, die in Indikatoren und Handelssystemen abgebildet werden. Er ist der älteste und damit der erfahrenste im Team und einigen bekannt als Aurelius von DaytradingTeam.de.

Jürgen

Jürgen beschäftigt sich schon seit 1989 mit Börse und Wirtschaft. Er war 15 Jahre Geschäftsführer eines Aktienclubs. Im Jahr 2006 gab er seinen Job als kfm. Leiter auf und gründete sein eigenes Beratungsunternehmen. Als Anleger kommt er von der fundamentalen Seite. Er wählt unterbewertete Aktien aus, die er dann meist langfristig hält. Im Laufe der Zeit wendet er sich aber ergänzend der Chartanalyse zu. Swing- und Positionstrades (Zertifikate) gehören seitdem zu seinem Werkzeugkasten. Seit 2009 ist er auch auf den kurzen Zeitebenen unterwegs. Hier handelt er überwiegend Indizes, Rohstoffe und Forex.

Christian

Christian widmete sich vor dem aktiven Börsenhandel seinem Studium zum Sound Engineer in Wien. Sein starkes Interesse über wirtschaftliche Zusammenhänge führte ihn mit Anfang 20 zum Trading. Er begann CFDs zu handeln und stieg vier Jahre später auf Futures und Aktien um. Zur gleichen Zeit moderierte er Live-Trading Rooms und hielt unter anderem im Traderhotel Lohr am Main Vorträge über Futures und Aktien Trading. Seine Wissen teilt er nach wie vor in zahlreichen einschlägigen Foren. Neben seinem Engagement bei Next Level Trader folgt der Volkswirtsschaftsstudent unternehmerischen Tätigkeiten.